Getreide

Wir bauen Bio-Getreide an, denn wir möchten nachhaltig, ökologisch und gesund wirtschaften.

Der Acker wird mit Pflug und Grubber vorbereitet, bevor die Sämaschine zum Einsatz kommt. Im Anschluss sorgt die Walze mit ihrem Andruck für gesundes Wachstum der Pflanzen. Mit dem Striegel beseitigen wir Unkräuter ganz ohne Einsatz von Spritzmitteln. Wir düngen allein mit dem Mist unserer Bio-Kühe oder der Gülle vom Kooperationsbetrieb Maierhof, auf künstlichen Dünger verzichten wir. Zur Ernte kommt dann der Mähdrescher zum Einsatz. Aus den übrigbleibenden Getreidehalmen pressen wir Strohballen zur Einstreu des Stalles im Winter.

Arten

Neben unseren ökologischen Standardgetreiden Hafer, Dinkel, Weizen, Triticale (ein Futtergetreide) und Erbsen bauen wir das Urgetreide Emmer an. Damit gehen wir weg von hochgezüchteten zurück zu den alten Sorten, die widerstandsfähig sind.